Veganes Frühstück: Gesunder Genuss durch Bananen gesüßt

Starte deinen Tag mit diesem köstlichen und vollwertigen Rezept für mein veganes Frühstück aka vegane Blondies. Gesüßt mit Bananen, verfeinert mit Nussbutter und zarter Zucchini, bieten diese Leckerbissen einen energiegeladenen Start in den Morgen. Genieße die perfekte Kombination aus natürlicher Süße und vollwertigen Zutaten in einem einfachen und schnellen Frühstück.

Portionen: 12 Port.

Zeit: 45 min

Kalorien: 288 kcal

Veganes Frühstück

Mein veganes Frühstück ist:

  • Gesund
  • Vegan
  • Glutenfrei
  • natürlich gesüßt
  • einfach zuzubereiten
  • Sojafrei
  • Vollwertig
  • Lecker
  • Schnell zubereitet
  • Meal prep tauglich
  • Einfach
  • mit verstecktem Gemüse

Veganes Frühstück: Alternativen zu Bananen für eine individuelle Note

Wenn du auf der Suche nach Alternativen zu Bananen bist, um dein veganes Frühstück anzupassen, gibt es einige kreative Möglichkeiten. Während Apfelmark eine Option sein kann, ist es wichtig zu beachten, dass die Süße möglicherweise nicht ausreicht, um das Rezept zufriedenstellend zu gestalten. Eine effektive Lösung besteht darin, Dattelpaste zu verwenden. Diese liefert nicht nur Süße, sondern auch eine reiche Textur und natürliche Nährstoffe.

Noch besser ist es, die Süße von Datteln mit der Frische von Äpfeln zu kombinieren. Durch die Mischung beider Zutaten erhältst du eine ausgewogene Balance zwischen Süße und Säure.

Veganes Frühstück: Haferflocken durch Mehl ersetzen

Wenn du die Textur deines Frühstücks variieren möchtest, kannst du die Haferflocken durch Mehl ersetzen. Dies öffnet die Tür zu neuen Geschmackserlebnissen. Buchweizenmehl oder Dinkelvollkornmehl sind hervorragende Alternativen, die deine Kreation bereichern können.

Um die besten Ergebnisse zu erzielen, empfehle ich, alle Zutaten außer dem Mehl und dem Backpulver im Mixer zu einem glatten Smoothie zu verarbeiten. Anschließend kannst du den Smoothie mit dem gewählten Mehl und dem Backpulver vermengen.

Veganes Frühstück: Frische oder Tiefkühlbeeren verwenden?

Du kannst sowohl frische als auch Tiefkühlbeeren für dieses Rezept verwenden. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass Tiefkühlbeeren beim Backen oft mehr Wasser abgeben können, was zu einer möglichen Veränderung der Konsistenz führen kann. Dies könnte dazu führen, dass die Blondies etwas matschiger werden.

Wenn du dich für Tiefkühlbeeren entscheidest, sei vorsichtig und beachte die potenzielle zusätzliche Feuchtigkeit. Du könntest erwägen, die Tiefkühlbeeren vorher leicht abzutauen und überschüssiges Wasser abzutupfen, bevor du sie dem Teig hinzufügst. Auf der anderen Seite bieten frische Beeren möglicherweise eine bessere Kontrolle über die Konsistenz und den Geschmack deines veganen Frühstücks.

Veganes Frühstück: Haltbarkeit der Blondies und Tipps zur Verlängerunga

Die Haltbarkeit der Blondies hängt von verschiedenen Faktoren ab. Um ihre Haltbarkeit zu verlängern und ihre Frische zu bewahren, empfehle ich einige praktische Tipps:

1. Luftdichte Aufbewahrung: Platziere die Blondies in einem luftdichten Behälter oder einer verschließbaren Plastiktüte, um Feuchtigkeitsaufnahme zu verhindern.

2. Kühl lagern: Bewahre die Blondies im Kühlschrank auf. Dies verlangsamt das Wachstum von Mikroorganismen und verlängert die Haltbarkeit.

3. Einfrieren: Wenn du die Blondies länger aufbewahren möchtest, kannst du sie in Einzelportionen einfrieren. Wickel sie dazu in Frischhaltefolie und lege sie in einen luftdichten Gefrierbeutel. So sind sie für mehrere Wochen haltbar.

4. Aufgetaut genießen: Du kannst die Blondies auf dem Toaster oder in der Mikrowelle auftauen. In der Mikrowelle solltest du die Blondies allerdings auf ein Gitter stellen, damit die Flüssigkeit abtropft.

Ausführliche Schritt-für-Schritt-Anleitung für mein Veganes Frühstück

Zutaten

In diesem nährstoffreichen Rezept werden hochwertige Zutaten kombiniert, um ein köstliches veganes Frühstück zu zaubern. Die sorgfältig ausgewählten Komponenten bieten eine ausgewogene Mischung aus Geschmack und Nährstoffen:

 

  • 3 reife Bananen (326g): Natürliche Süße und Ballaststoffe für Energie. Alternativ sind eine Kombination aus Dattelpaste und Apfelmus eine leckere Option.
  • 1 Zucchini (278g): Verleiht Feuchtigkeit und Nährstoffe. Geraspelte Karotten können als Alternative dienen.
  • 100g Erdnussbutter: Reich an Proteinen und gesunden Fetten. Mandel- oder Cashewbutter sind ebenso geeignet.
  • 186g Haferflocken: Vollkorn-Kohlenhydrate für langanhaltende Sättigung. Dinkelflocken sind eine mögliche Alternative.
  • 10g Leinsamen: Omega-3-Fettsäuren und Ballaststoffe für die Verdauung. Chiasamen könnten als Ersatz dienen.
  • 200ml Hafermilch: Pflanzliche Milchbasis für eine cremige Konsistenz. Mandel- oder Sojamilch sind Alternativen.
  • 1 EL Backpulver: Verleiht den Blondies ihre luftige Textur.
  • 1 TL Zimt: Fügt wärmende Würze hinzu.
  • 1/2 TL Vanille: Aromatische Note für Geschmack und Duft.
  • Prise Salz: Betont die Aromen und gleicht den Geschmack aus.
  • Saft einer halben Zitrone: Frische und Säure für eine ausgewogene Geschmacksbalance.
  • 150g Blaubeeren: Natürliche Süße und Antioxidantien für eine bunte Note.
  • 65g zuckerfreie Schokodrops: Optional, kann durch gehackte Nüsse oder Trockenfrüchte ersetzt werden.

Schritte

  • Heize deinen Backofen auf 170 Grad Celsius vor. Lege eine Backform (23×23 cm) mit Backpapier aus.
  • In einem Mixer gib die reifen Bananen (in Stücke geschnitten), die geschälte und geraspelte Zucchini, Erdnussbutter, Haferflocken, Leinsamen, Hafermilch, Backpulver, Zimt, Vanille, eine Prise Salz und den Saft einer halben Zitrone hinzu.
  •  Mixe die Zutaten im Mixer, bis sie zu einer glatten Masse verarbeitet sind. Du kannst die Konsistenz anpassen, indem du je nach Vorliebe mehr oder weniger mixt.
  •  Entferne den Mixbehälter vom Mixer und hebe vorsichtig die Blaubeeren und die zuckerfreien Schokodrops unter die Mischung. Dies sollte von Hand geschehen, um die Beeren und Schokodrops nicht zu stark zu zerdrücken.
  • Gieße die Mischung gleichmäßig in die vorbereitete Backform und streiche sie glatt.
  •  Platziere die Backform im vorgeheizten Ofen und backe die Blondies für etwa 40 Minuten oder bis sie goldbraun und fest sind. Die genaue Backzeit kann je nach Ofen variieren, also behalte die Blondies im Auge.
  •  Nach dem Backen nimm die Backform aus dem Ofen und lasse die Blondies in der Form für etwa 10 Minuten abkühlen. Danach kannst du sie vorsichtig aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen lassen.
  • Schneide die abgekühlten Blondies in Stücke und genieße sie als köstliches und gesundes veganes Frühstück oder Snack.
  • Um die Haltbarkeit zu verlängern, bewahre die Blondies in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank auf. Alternativ kannst du sie auch einfrieren und bei Bedarf auftauen

Du bist auf den Geschmack gekommen? Mein veganes Frühstück hat dir gefallen? Dann schaue gerne auf meinem Blog: likegian.de vorbei. Dort findest du eine Vielzahl weiterer Rezepte.

Wie wäre e mit einem leckeren & vollwertigem Schokokuchen aus wenigen Zutaten?

Oder Lust auf ein leckeres Pesto? Dann schaue dir gerne mein Pistazien Pesto an.

Wenn Du meine Rezepte ausprobiert hast, würde ich mich riesig über deine Meinung freuen! Teile gerne deine Erfahrunge mit mir und hinterlasse eine Sterne-Bewertung oder einen Kommentar. Vergesst nicht, mich auf Instagram zu markieren, damit ich eure fantastischen Kreationen bewundern kann.

veganes-Fruehstueck-mit-Blaubeeren-und-Zucchini
Drucken Pin
4 von 5 Bewertungen

Vegane Blondies aus Zucchini & Blaubeeren

schnell, gesund & richtig lecker ist das Frühstück zubereitet.
Gericht blondies, dessert, Frühstück, gesunde Gerichte, Schnelle Gerichte
Küche Gesunde Küche, vegane küche, vegetarisch
Keyword Blondies, Vegane Blondies, Veganes Frühstück, zuckerfreie Blondies
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Backzeit 40 Minuten
Gesamtzeit 45 Minuten
Portionen 12
Kalorien 184.67kcal

Kochutensilien

  • Backform 23x23cm

Zutaten

  • 326 g Bananen 3 Stück
  • 278 g Zucchini 1 Stück
  • 100 g Erdnussbutter
  • 186 g Haferflocken
  • 10 g Leinsamen
  • 200 ml Hafermilch ungezuckert
  • 1 EL Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • 1/2 TL Vanille
  • prise Salz
  • Saft einer halben Zitrone
  • 150 g Blaubeeren
  • 65 g zuckerfreie Schokodrops

Anleitungen

  • Alle Zutaten außer Blaubeeren und Schokodrops in einen Mixer geben und zu einer cremigen Masse verarbeiten.
  • Eine 23x23cm Backform mit Backpapier auslegen.
  • Den Teig darin gut verteilen und die Blaubeeren und Schokodrops unterheben.
  • Für 40 Minuten im vorgeheizten Backofen backen.
  • Anschließend mit grobem Salz verfeinern und abkühlen lassen.

Notizen

Ich hoffe mein veganes Frühstück hat dir gefallen, viel Spaß beim nach machen 🙂

Nährwerte

Calories: 184.67kcal | Carbohydrates: 26.57g | Protein: 5.02g | Fat: 7.55g | Saturated Fat: 2.06g | Polyunsaturated Fat: 1.68g | Monounsaturated Fat: 2.5g | Sodium: 56.01mg | Potassium: 301.48mg | Fiber: 3.61g | Sugar: 6.19g | Vitamin A: 105.38IU | Vitamin C: 7.73mg | Calcium: 53.99mg | Iron: 1.18mg

Mehr Rezepte

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0 0 votes
Article Rating
0
Would love your thoughts, please comment.x