Dattelpaste selber machen: der perfekte Zuckerersatz

Wusstest du, dass du Dattelpaste selber machen und Zucker so in vielen Rezepten auf gesunde Weise ersetzen kannst? Ich verrate dir, wie einfach das Süßungsmittel gemacht wird, was so toll daran ist und wie du es verwenden kannst.

Portionen: 6

Zeit: 0 hrs 5 min

Kalorien: 95 kcal pro 100g

Dattelpaste

Dattelpaste zaubern

Dattelpaste selber machen, das ist bei mir ein fester Bestandteil meiner Küchen-Routine. Denn mittlerweile ist die leckere Paste mein absoluter Lieblings-Zuckerersatz! Ich liebe die natürliche Süße und die Vielfältigkeit ebenso wie die vielen gesundheitlichen Vorteile. Wie du Dattelpaste selber machen kannst, warum sich das definitiv lohnt und welche Kreationen du damit versüßen kannst? Das verrate ich dir jetzt!

alle-Zutaten-der-Dattelpaste

Wie verwendet man Dattelpaste?

  • Warum du Dattelpaste selber machen solltest? Weil du damit jegliche Süßspeisen auf gesunde und natürliche Weise süßen kannst. Im Grunde ist Dattelpaste eine Zuckeralternative. Du kannst sie zum Backen verwenden, Puddings, Desserts und Cremes damit verfeinern oder auch Eis herstellen. Am einfachsten lassen sich mit Dattelpaste flüssige Süßungsmittel, wie Ahornsirup, Agavendicksaft oder Honig ersetzen.

Asiatische Gerichte auf ein neues Niveau bringen: Dattelpaste selber machen mit Miso Paste”

  • Dattelpaste ist eine wunderbare Zutat, die in vielen asiatischen Gerichten verwendet wird, um Süße und Konsistenz hinzuzufügen. Eine einfache Möglichkeit, die Dattelpaste noch besser zu machen, besteht darin, sie mit Miso Paste zu verfeinern. Die Kombination aus süßen Datteln und salziger Miso Paste schafft einen unvergleichlichen Geschmack, der Eure asiatischen Gerichte noch besser macht. Probiert  es gerne aus, ihr werdet nicht enttäuscht sein!

Ist Dattelpaste gesund?

Warum ich Dattelpaste so toll finde? Da ich möglichst keinen weißen Zucker esse, stellt sie für mich eine tolle Alternative dar. Dattelpaste enthält nämlich viel mehr Nährstoffe, da die ganzen Früchte verarbeitet werden. Verarbeitung ist übrigens ein gutes Stichwort: Weißer Zucker ist extrem stark verarbeitet – so stark, dass er eigentlich keine Nährstoffe mehr hat. Man spricht hier gern von leeren Kalorien – denn einen Mehrwert bieten sie unserem Körper nicht, trotzdem können sie dick machen, entzündliche Reaktionen im Körper auslösen und so zum Beispiel für ein schlechtes Hautbild sorgen.

 

  • Datteln hingegen sind reich an B-Vitaminen, Kalzium, Eisen und Magnesium. Sie enthalten viele Ballaststoffe, die super für einen gesunden Darm sind, dein Sättigungsgefühl erhöhen und deinen Blutzuckerspiegel nicht so schnell ansteigen lassen. Für mich der gesündeste Zuckerersatz der Welt.

Dattelpaste selber machen oder kaufen?

  • Für mich ist das keine Frage – Dattelpaste selber machen ist nämlich nicht nur wesentlich günstiger, sondern geht auch super schnell. Fertige Pasten und Dattelsirup sind in der Regel super teuer. Das muss nicht sein, wie ich finde – und selbstgemacht schmeckt eben auch immer etwas besser. Das Schöne: Du kannst den Geschmack exakt nach deinen Wünschen gestalten. So kannst du Gewürze, wie Vanille oder Zimt zugeben, einen Spritzer oder eine ganze Scheibe Zitrone, du kannst die Konsistenz mit mehr oder weniger Wasser steuern und auch die Wahl deiner Datteln selbst treffen.

Dattelpaste selber machen: Medjouldatteln oder Sukari?

  • Du möchtest Dattelpaste selber machen und fragst dich vor dem Regal im Supermarkt, welche Sorte du nehmen sollst? Das ist reine Geschmackssache! Der Geschmack von Medjouldatteln erinnert stark an Karamell, sie sind extrem weich und haben leider auch einen recht hohen Preis. Gewöhnliche getrocknete Datteln sind härter, aber dafür auch meist viel günstiger – und wenn du einen guten Mixer hast oder du die Datteln länger einweichen lässt, macht die Härte auch nichts aus.
Fertige-Dattelpaste-in-kleiner-Schale
Drucken Pin
2,75 von 4 Bewertungen

Dattelpaste selber machen

Ich zeige euch wie einfach man das gesündeste Süssungsmittel selbst zubereiten kann, aus vollwertigen Zutaten.
Gericht Süssungsmittel
Küche Asiatisch
Keyword Dattelpaste selber machen
Vorbereitungszeit 2 Minuten
Zubereitungszeit 3 Minuten
Gesamtzeit 5 Minuten
Portionen 6
Kalorien 288kcal

Kochutensilien

  • 1 Hochleistungsmixer

Zutaten

  • 100 g Dattel
  • 200 ml heißes Wasser
  • 2 Scheiben Zitrone ohne Kerne
  • 1 prise Salz

Anleitungen

  • Die Datteln entkernen, falls nötig. Anschließend für ein paarMinuten in Wasser einweichen. Bei sehr festen Datteln kannst du heißes Wasser verwenden.
  • Datteln abgießen und mit Salz und Zitronenscheiben gründlich pürieren.
  • In einem Schraubglas im Kühlschrank aufbewahren und möglichst innerhalb von einer Woche verbrauchen.

Notizen

Passende Rezepte:

 
"Wenn du nun auf der Suche nach Gerichten bist, bei denen Du die Dattelpaste verwenden kannst, habe ich bereits einige passende Rezepte auf meiner Homepage www.giansnutrition.com zusammen gestellt. Ein paar weitere interessante Rezepte passend zum Thema sind:
  1. Zuckerfreie und gesunde Nachspeisen: Hier finden Sie weitere Ideen für das Selbermachen von Süßigkeiten, einschließlich Dattelpaste.
  2. Asiatischer Gurkensalat  Hier erfährst Du alles, was Du über die Zubereitung für den  asiatischen Gurkensalat wissen musst.

Nährwerte

Serving: 40g | Calories: 288kcal | Carbohydrates: 77g | Protein: 3g | Fat: 0.4g | Saturated Fat: 0.03g | Polyunsaturated Fat: 0.03g | Monounsaturated Fat: 0.04g | Sodium: 13mg | Potassium: 675mg | Fiber: 9g | Sugar: 64g | Vitamin A: 16IU | Vitamin C: 16mg | Calcium: 61mg | Iron: 1mg

Mehr Rezepte

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Eleonora
Eleonora
9 Tage zuvor

Hallo, die Zitonenscheiben mit oder ohne Schale?

5 1 vote
Article Rating
2
0
Would love your thoughts, please comment.x