Russischer Zupfkuchen: vegan, gesund & richtig lecker

Diese köstliche Variante des Klassikers wird dich mit seinem reichen Geschmack und seiner gesunden Zubereitung begeistern. Versprochen! Eine Leckerei ganz ohne tierische Produkte und in vollwertiger, gesunder Form. Russischer Zupfkuchen vegan – ein Genuss, den du nicht verpassen solltest!

Portionen: 8 Port.

Zeit: 1:10 h

Kalorien: 391 kcal

Russischer Zupfkuchen vegan

Rezept Eigenschaften: Russischer Zupfkuchen Vegan

  • vegan
  • laktosefrei
  • schnell zubereitet
  • natürlich gesüßt
  • vollwertig
  • glutenfrei möglich
  • reich an Ballaststoffen
  • ölfrei
  • gesunder Kuchen
  • zuckerarm
Russicher-Zupfkuchen-ein-Stueck

Ausführliche Schritt-für-Schritt-Anleitung für mein Russischer Zupfkuchen vegan

Zutaten

Für den Boden:

  • 200g Dinkel Vollkornmehl (oder Hafermehl und zusätzlich 5g Flohsamenschalen)
  • 115g Dattelzucker (oder Erythrit oder Dattelpaste)
  • 100g Mandelmus (Erdnussmus oder Tahini)
  • 30g Backkakao
  • 1 EL Backpulver
  • Prise Salz
  • 1 TL Vanille
  • 70ml Wasser

Für die Füllung:

  • 500g Soja Joghurt (oder ein anderer pflanzlicher Joghurt deiner Wahl)
  • 100g Cashewkerne
  • 143g Datteln (Medjool Datteln)
  • Eine Zitronenscheibe ohne Kerne
  • 1 TL Vanille
  • Prise Salz
  • 50g Maisstärke

Schritte

  • In einer großen Schüssel das Vollkornmehl, den Dattelzucker, Mandelmus, Backkakao, Backpulver, eine Prise Salz und Vanille vermengen.
  • Langsam das Wasser hinzufügen und alle Zutaten zu einem festen Teig vermengen. Du solltest einen gleichmäßigen Teig erhalten.
  • Etwa 90g des Teiges beiseite legen, um ihn später für die Streusel zu verwenden.
  • Die Kuchenform mit Backpapier auslegen und den restlichen Teig in die Form drücken, um einen gleichmäßigen Boden zu bilden.
  • Cashewkerne, Datteln (Medjool Datteln), Soja Joghurt, Zitronenscheibe (ohne Kerne), Vanille, eine Prise Salz und Maisstärke in einen Mixer geben.
    Alles zu einer cremigen Masse mixen, bis keine Klumpen mehr vorhanden sind. Dies wird deine Füllung für den Kuchen.
  • Gieße die vorbereitete Füllung gleichmäßig auf den Teigboden in der Kuchenform.
  • Zupfe die beiseite gelegten Teigstücke und platziere sie auf der Füllung, um die Streuselschicht zu erstellen.
  • Den Kuchen im vorgeheizten Ofen bei 170 Grad Celsius für etwa 50 Minuten backen.
  • Nach dem Backen aus dem Ofen nehmen und auf Raumtemperatur abkühlen lassen.
  • Den Russischen Zupfkuchen in Stücke schneiden und genießen!

Klappt mein russischer Zupfkuchen (vegan) auch mit Dattelpaste statt Dattelzucker?

Wenn du den Dattelzucker im Boden durch Dattelpaste ersetzen möchtest, solltest du beachten, dass Dattelpaste eine höhere Flüssigkeitskonzentration aufweist. Der Austausch von Dattelzucker gegen Dattelpaste sollte also nicht im Verhältnis 1 zu 1 erfolgen, da dies die Konsistenz des Teigs beeinflussen kann. Möchtest du Dattelpaste nutzen, ist es wichtig, die Wassermenge im Boden zu reduzieren.
Umgekehrt, wenn du Dattelpaste durch Dattelzucker ersetzen möchtest, solltest du bedenken, dass Dattelzucker weniger Flüssigkeit enthält. In diesem Fall könnte es notwendig sein, etwas zusätzliche Flüssigkeit hinzuzufügen, um die richtige Teigkonsistenz aufrechtzuerhalten.

Und wenn du dich jetzt fragst: “Was ist denn bitte Dattelpaste?” Dann schaue dir hier gerne den Beitrag dazu an, wie du Dattelpaste selbst herstellen kannst. Das ist nämlich ein super Zuckerersatz!

Russischer Zupfkuchen: vegan und glutenfrei?

Wenn du Hafermehl anstelle von Dinkel Vollkornmehl verwendest, beachte, dass Hafermehl mehr Flüssigkeit aufnimmt. Du könntest dann die Flüssigkeitsmenge leicht erhöhen, um sicherzustellen, dass dein Russischer Zupfkuchen vegan und glutenfrei gelingt und trotzdem die richtige Konsistenz behält. Zusätzlich empfehle ich, etwa 5g Flohsamenschalen hinzuzufügen, um die Bindung zu verbessern und die Struktur des Kuchens zu erhalten.

Hat dir mein Rezept für veganer Mandelkuchen gefallen? Dann schaue dich gerne auf meinem Blog likegian.de um! Du findest hier weitere gesunde Nachspeisen aber auch vollwertige herzhafte Gerichte.

Du suchst nach einem weiteren Backrezept? Wie wäre es mit diesem Gesunden Apfelkuchen? Auch ein richtiger Klassiker!

Oder doch lieber ein herzhaftes vollwertiges Pilz Ragout? Lasse dich inspirieren und schaue dir meine Rezepte für Hauptspeisen an. 

Wenn Du eines meiner Rezepte ausprobiert hast, würde ich mich riesig über deine Meinung freuen! Teile gerne deine Erfahrungen mit mir und hinterlasse eine Sterne-Bewertung oder einen Kommentar. Vergesst auch nicht, mich auf Instagram zu markieren, damit ich eure fantastischen Kreationen bewundern kann.

Russischer-Zupfkuchen-angeschnitten
Drucken Pin
No ratings yet

Russischer Zupfkuchen vegan

Der Klassiker Russischer Zupfkuchen vegan zubereitet
Gericht Kuchen, Nachspeise
Küche Backen, Küche Vegan
Keyword Gesund, glutenfrei, natürlich gesüßt, vegan
Zubereitungszeit 20 Minuten
Backzeit 50 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 10 Minuten
Portionen 8
Kalorien 391.88kcal

Kochutensilien

  • 1 Hochleistungsmixer
  • 1 Backform 19 cm Durchmesser

Zutaten

Für den Boden und die Streusel:

  • 200 g Dinkel Vollkornmehl (oder Hafermehl mit zusätzlich 5g Flohsamenschalen)
  • 115 g Dattelzucker
  • 100 g Mandelmus (oder Erdnussmus oder Tahini)
  • 30 g Backkakao
  • 1 EL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Vanille
  • 70 ml Wasser

Für die Füllung:

  • 500 g Soja Joghurt (oder ein anderer pflanzlicher Joghurt deiner Wahl)
  • 100 g Cashewkerne
  • 143 g Datteln (Medjool Datteln)
  • 1 Scheibe Zitrone ohne Kerne
  • 1 TL Vanille
  • 1 Prise Salz
  • 50 g Maisstärke

Anleitungen

Vorbereitung:

  • Die Backform mit Backpapier auslegen und bereit stellen. Den Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen.

Boden und Streusel vorbereiten:

  • In einer großen Schüssel das Vollkornmehl, den Dattelzucker, Mandelmus, Backkakao, Backpulver, eine Prise Salz und Vanille vermengen.
  • Langsam das Wasser hinzufügen und alle Zutaten zu einem festen, gleichmäßigen Teig vermengen.
  • Etwa 90g des Teiges beiseite legen, um ihn später für die Streusel zu verwenden.

Boden fertigstellen:

  • Den restlichen Teig als Boden in die Backform drücken. Dabei auch einen Rand nach oben ziehen.

Füllung zubereiten:

  • Alle Zutaten für die Füllung in den Mixer geben und zu einer cremigen Masse mixen, bis keine Klumpen mehr vorhanden sind.

Kuchen zusammenstellen:

  • Die Füllung auf den Boden geben und gleichmäßig verteilen. Den zur Seite gestellten Teig für die Streusel in Stücken darüber bröseln.

Kuchen backen:

  • Den Russischen Zupfkuchen im vorgeheizten Backofen für 50 Minuten backen.

Notizen

Ein klassischer Russischer Zupfkuchen vegan zubereitet und sooo lecker!

Nährwerte

Calories: 391.88kcal | Carbohydrates: 62.66g | Protein: 11.42g | Fat: 14.09g | Saturated Fat: 2.01g | Polyunsaturated Fat: 2.83g | Monounsaturated Fat: 7.18g | Trans Fat: 0.003g | Sodium: 122.85mg | Potassium: 534.21mg | Fiber: 8.93g | Sugar: 25.24g | Vitamin A: 5.63IU | Vitamin C: 8.51mg | Calcium: 154.48mg | Iron: 3.09mg

Mehr Rezepte

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0 0 votes
Article Rating
0
Would love your thoughts, please comment.x