Veganes Chili: Ein gesundes und einfaches Rezept

Das vegane Osterbrot Rezept eignet sich perfekt für deinen Osterbrunch. Es wird aus den besten Zutaten zubereitet – ohne Ei, ohne raffinierten Zucker und ohne Öl – und schmeckt durch die Aprikose und Orange super aromatisch. Der Hefeteig ist unglaublich luftig und fluffig. Genießen kannst du das Osterbrot z.B. mit gesunder Marmelade, gesunder Nutella oder ganz einfach pur.

Portionen: 10

Zeit:

Kalorien:

Veganes Osterbrot

Zutaten für köstliches Veganes Chili

Du bist bereit für Veganes Chili – fantastisch! Hier sind die Zutaten, die du brauchst:

  • Tomaten: Reich an Vitamin C und Antioxidantien, sie bilden die Basis für eine aromatische Sauce.
  • Paprika: Enthält Vitamine A und C, fügt Süße und Farbe hinzu.
  • Zwiebeln: Eine Quelle für Ballaststoffe und Geschmack, unverzichtbar für die Tiefe des Aromas.
  • Rosmarin: Bringt einen frischen, kräuterigen Geschmack, gut für die Verdauung.
  • Knoblauch: Bekannt für seine gesundheitlichen Vorteile, verstärkt den Geschmack.
  • Dattel: Eine natürliche Süßstoffquelle, balanciert die Schärfe.
  • Chili: Fügt Schärfe hinzu und regt den Stoffwechsel an.
  • Gewürze (Salz, Kreuzkümmel, Paprika, Pfeffer, Oregano): Eine Mischung, die Tiefe und Würze bringt.
  • Soja Granulat: Eine großartige Proteinquelle, ideal für die vegane Ernährung.
  • Bohnen und Mais: Liefern zusätzliche Proteine und Ballaststoffe.
  • Reis und Mais Ecken: Perfekte Beilagen, die das Gericht abrunden.
  • Süßkartoffel: Eine gesunde Kohlenhydratquelle, die Süße und Textur beisteuert.

Keine Sorge, falls du einige Zutaten nicht zur Hand hast! Hier sind einige Alternativen:

  • Statt frischen Tomaten kannst du Tomaten aus der Dose verwenden.
  • Anstelle von frischem Rosmarin eignet sich auch getrockneter Rosmarin.
  • Falls kein Soja Granulat verfügbar ist, kannst du es durch gehackte Pilze oder Tofu ersetzen.
  • Anstelle von frischem Knoblauch und Zwiebeln kannst du Knoblauchpulver oder Zwiebelpulver verwenden.
  • Für eine weniger scharfe Variante den Chili weglassen oder durch Paprikapulver ersetzen.

Veganes Chili – Verwendung von passierten Tomaten als Alternative

Wenn du beim Zubereiten deines Veganen Chilis keine frischen Tomaten verwenden möchtest, sondern stattdessen auf passierte Tomaten zurückgreifst, ist es wichtig zu wissen, wie viel du benötigst. Für dieses Rezept, das ursprünglich 1,1 kg frische Tomaten vorsieht, kannst du als Faustregel etwa 800 ml bis 1 Liter passierte Tomaten verwenden. Diese Menge entspricht in etwa dem Volumen und der Konsistenz, die du von den frisch gerösteten Tomaten erhalten würdest. Passierte Tomaten sind eine praktische und zeitsparende Alternative, die dem Gericht weiterhin eine reiche und vollmundige Tomatennote verleiht.

Veganes Chili – Alternativen bei Sojaunverträglichkeit

Wenn du Soja nicht verträgst und trotzdem ein köstliches Veganes Chili zubereiten möchtest, gibt es einige Alternativen, die du in Betracht ziehen kannst. Anstelle von Soja Granulat, das in diesem Rezept als Proteinquelle dient, kannst du folgende Optionen verwenden:

  • Linsen: Sie sind eine hervorragende Proteinquelle und bringen eine ähnliche Textur wie Soja Granulat. Du kannst grüne, braune oder rote Linsen verwenden, je nach Verfügbarkeit und persönlicher Vorliebe.
  • Gehackte Pilze: Pilze, besonders Champignons oder Portobellos, bieten eine fleischähnliche Konsistenz und absorbieren die Aromen des Chilis gut.
  • Gehackter Tofu: Falls du Tofu verträgst, ist er eine gute Alternative zu Soja Granulat. Er sollte gut abgepresst und dann zerkrümelt oder fein gehackt werden, um die richtige Konsistenz zu erreichen.
  • Kichererbsen oder andere Bohnen: Zusätzliche Bohnen oder Kichererbsen können ebenfalls verwendet werden, um das Gericht proteinreich und sättigend zu gestalten.

Ausführliche Schritt-für-Schritt-Anleitung für mein veganes Chili

Zutaten

  • 1,1 kg Tomaten (oder 800 ml – 1 Liter passierte Tomaten)
  • 3 Paprika
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Rosmarinzweig (oder 1 TL getrockneter Rosmarin)
  • 1 Knoblauchknolle
  • 1 Dattel
  • 1 Chili
  • 2 TL Salz
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Paprika
  • 1 TL Pfeffer
  • 1 TL Oregano
  • 100g Soja Granulat (oder Alternativen bei Sojaunverträglichkeit)
  • 1 Dose Bohnen
  • 1 Dose Mais
  • Reis, Mais Ecken oder Süßkartoffel als Beilage

Schritte

  • Wenn du frische Tomaten verwendest: Tomaten, Paprika und Zwiebeln waschen und grob schneiden. Den Rosmarinzweig, die ganze Knoblauchknolle und die Dattel bereitlegen.
  • Bei Verwendung von passierten Tomaten: Diese bereithalten.
  • Den Ofen auf 170 Grad vorheizen.
  • Die zerkleinerten Tomaten, Paprika, Zwiebeln, den Rosmarinzweig und die ungeschälte Knoblauchknolle auf ein Backblech legen. Mit etwas Öl beträufeln und mit Salz bestreuen.
  • Für etwa 40 Minuten rösten, bis das Gemüse weich und leicht karamellisiert ist.
  • Das geröstete Gemüse aus dem Ofen nehmen. Rosmarinblätter vom Zweig entfernen und den Knoblauch auspressen.
  • Alles in einen Mixer geben. Gewürze, Chili und Dattel hinzufügen und zu einer glatten Sauce mixen.
  • Bei Verwendung von passierten Tomaten, die Gewürze, Chili und  in diesem Fall Dattelzucker direkt in die passierten Tomaten einrühren.
  • Die Sauce in einen großen Topf geben.
  • Das Soja Granulat (oder die gewählte Alternative) zusammen mit den abgetropften Bohnen und Mais hinzufügen.
  • Alles gut vermischen und bei mittlerer Hitze etwa 20 Minuten köcheln lassen. Gelegentlich umrühren.
  • Optional: 10g Zartbitterschokolade hinzufügen und schmelzen lassen, um dem Chili eine besondere Note zu verleihen.
  • Abschmecken und bei Bedarf nachwürzen.
  • Das Chili mit Reis, Mais Ecken oder gebackenen Süßkartoffeln servieren.
  • Zusätzlich kannst du frische Kräuter, Avocado oder einen Klecks vegane Sour Cream als Topping hinzufügen.
Genieße dein selbstgemachtes Veganes Chili!

Allergen-Hinweis für: veganes Chili

  • proteinreich
  • Vegan
  • Laktosefrei
  • Schnell zubereitet
  • Vollwertig
  • Lecker
  • ballastoffhaltig
  • ölfrei
  • glutenfrei
  • meal prep tauglich

Hat dir mein Veganes Chili Rezept gefallen? Dann schaue dich gerne auf meinem Blog www.likegian.de um, dort findest du weitere gesunde Nachspeisen oder vollwertige Hauptgerichte.

Wie wäre es z.b mit einem weihnachtlichen Frühstück?

& wenn du mehr Lust auf Weihnachtsrezepte hast, empfehle ich dir mein eBook mit 10 vollwertigen Backrezepten zur Weihnachtszeit.

Wenn Du meine Rezepte ausprobiert hast, würde ich mich riesig über deine Meinung freuen! Teile gerne deine Erfahrunge mit mir und hinterlasse eine Sterne-Bewertung oder einen Kommentar. Vergesst nicht, mich auf Instagram zu markieren, damit ich eure fantastischen Kreationen bewundern kann.

Veganes-Chili-mit-Reis-serviert
Drucken Pin
4,34 von 3 Bewertungen

Veganes Chili aus vollwertigen Zutaten

mit selbstgemachter Tomatensauce. Aromatisch, lecker & in der gesündesten Variante
Gericht Chili, gesunde rezeote, Hauptgerichte, schnelle rezepte, vegane rezepte, veganes Chili
Küche Gesund, vegan, vegetarisch
Keyword gesundes chili, schnelles chili, veganes chili
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Kochzeit 50 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 5 Minuten
Portionen 5
Kalorien 470.21kcal

Kochutensilien

  • 1 Ofen
  • 1 Hochleistungsmixer

Zutaten

  • 1100 g Tomaten Ca 8-11
  • 375 g Paprika 3 Stück
  • 220 g Zwiebeln 2 Stück
  • ein Rosmarinzweig
  • 1 Knoblauchkolle
  • 1 Dattel
  • 1 Chili
  • 2 TL Salz
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Paprika
  • 1 TL Pfeffer
  • 1 TL Oregano
  • 100 g Soja Granulat
  • 240 g Bohnen 1 Dose
  • 255 g Mais 1 Dose
  • 300 g Reis

Anleitungen

  • Tomaten, Paprika, Zwiebeln, Rosmarin, Knoblauch, Salz & etwas Öl auf ein Blech geben. Anschließend für 40 Minuten im Ofen bei 170 Grad rösten. 
  • Hinterher alles in einen Mixer geben, die Rosmarinblätter vom Zweig trennen und den Knoblauch auspressen. Gewürze, Chili & Dattel hinzugeben und mixen. 
  • Die Sauce in einen Topf geben und mit Soja Granulat, Mais & Bohnen vermengen. 
  • 20 Minuten köcheln lassen, dann 10g Zartbitterschokolade dazu geben (optional)
  • Abschmecken & mit Reis, Süßkartoffel oder Mais Ecken servieren.

Notizen

Am besten servierst du mein veganes Chili mit Reis, Süßkartoffeln oder Maisecken.
 
 

Nährwerte

Calories: 470.21kcal | Carbohydrates: 93.6g | Protein: 22.24g | Fat: 2.07g | Saturated Fat: 0.38g | Polyunsaturated Fat: 0.81g | Monounsaturated Fat: 0.41g | Sodium: 179.24mg | Potassium: 1185.79mg | Fiber: 12.77g | Sugar: 17.05g | Vitamin A: 4412.44IU | Vitamin C: 145.4mg | Calcium: 158.74mg | Iron: 5.44mg

Mehr Rezepte

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
4.5 4 votes
Article Rating
0
Would love your thoughts, please comment.x