Die besten Fudgy Brownies

Mit diesem Rezept für Fudgy Brownies gelingen dir unglaublich saftige und fluffige Brownies. Du hast sie in wenigen Schritten zubereitet und verwendest dabei ausschließlich vegane und vollwertige Zutaten. Wenn du ein einfaches, schnelles und gesundes Brownie Rezept suchst, solltest du dieses unbedingt ausprobieren!

Portionen: 10

Zeit: 35 Min.

Kalorien: 244 kcal

Fudgy Brownies

Rezept-Eigenschaften: Fudgy Brownies

  • vegan
  • laktosefrei
  • vollwertig
  • glutenfrei
  • zuckerfrei
  • ölfrei
  • wenig Zutaten
  • schnell

Ausführliche Schritt-für-Schritt-Anleitung für mein Fudgy Brownies

Zutaten

Sorge dafür, dass du alle Zutaten griffbereit hast.
Du benötigst:

  • 257g Banane (2,5 Stück)
  • 45g Backkakao
  • 50g Zartbitterschokolade
  • 93g Mandelmus
  • 33g Dattelzucker
  • 1 TL Backpulver
  • Prise Salz
  • 1 TL Vanille
  • 30g Schokodrops, zuckerfrei

Schritte

  • Schäle die Bananen und zerdrücke sie gründlich. Für eine gleichmäßige Konsistenz kannst du einen Mixer verwenden.
  • Stelle die zerdrückten Bananen beiseite.
  • Schokolade in einem Schälchen für eine Minute in die Mikrowelle geben. 
  • Alternative: über dem Wasserbad schmelzen 
  • In einer großen Schüssel vermische die zerdrückten Bananen, geschmolzene Zartbitterschokolade, Mandelmus, Dattelzucker, Backkakao, Backpulver, eine Prise Salz und Vanille.
  • Rühre alles gut um, bis eine gleichmäßige Masse entsteht.
  • Füge die zuckerfreien Schokodrops der Teigmischung hinzu und rühre sie vorsichtig unter, bis sie gleichmäßig verteilt sind.
  • Gieße den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Form und verteile ihn gleichmäßig.
  • Garniere die Oberfläche des Teigs mit zusätzlichen Schokodrops.
  • Backe die Brownies im vorgeheizten Ofen für ungefähr 22 Minuten.
  • Lasse die Brownies abkühlen. 
  • Garniere sie mit grobem Salz. 
  • In Stücke schneiden und genießen. 
Genieße dein selbstgemachtes Veganes Chili!

Kann ich für die Fudgy Brownies statt Mandelmus auch anderes Nussmus verwenden?

Ja klar, du kannst jedes andere Nussmus verwenden. Allerdings ist zu beachten, dass Mandelmus im Vergleich zu beispielsweise Erdnussmus flüssiger ist. Dies beeinträchtig die Struktur des Teiges. Achte darauf, dass der Teig je nach Nussmus in seiner Konsistenz nicht zu fest wird. 

 

Ich habe für die Fudgy Brownies keinen Dattezucker zur Hand. Kann ich auch ganze Datteln zum Süßen verwenden?

Ja, das geht auch. Hierfür empfehle ich dir, 100g Datteln mit ca. 150g Milch cremig zu mixen. Sollte die Textur des Teiges zu flüssig oder zu hart sein, kannst du sie vor dem Backen durch Hinzugabe von Milch oder Backkakao noch anpassen. Ein Esslöffel Hafermehl hilft übrigens, sollte der Teig durch zusätzlichen Backkakao etwas zu herb schmecken.

 

Hat dir mein Rezept für Fudgy Brownies gefallen? Dann schaue dich gerne auf meinem Blog www.likegian.de um! Du findest hier weitere gesunde herzhafte Gerichte, aber auch vollwertige Nachspeisen.

Lust auf mehr schokoladige Rezepte? Dann probier unbedingt meine Schoko Pistazien Torte. Auch mein Schokomousse und mein Bananen Brot Schoko sind ein Traum für alle Schokoladen Liebhaber.

Oder doch lieber Blondies statt Brownies? Kein Problem hier findest du mein Rezept für vegane Blondies.

Solltest du gerne mit Bananen backen, empfehle ich dir mein veganes Frühstück, mein Baked Oats Rezept oder auch das gesunde Bananenbrot.

Auch herzhafte Speisen findest du auf meinem Blog. Zum Beispiel veganer Fleischsalat oder Pilz Ragout.

Wenn Du eines meiner Rezepte ausprobiert hast, würde ich mich riesig über deine Meinung freuen! Teile gerne deine Erfahrungen mit mir und hinterlasse eine Sterne-Bewertung oder einen Kommentar. Vergesst auch nicht, mich auf Instagram zu markieren, damit ich eure fantastischen Kreationen bewundern kann.

Drucken Pin
5 von 3 Bewertungen

Fudgy Brownies

Die besten Fudgy Brownies in vegan und gesund
Gericht gesundes Dessert, schnelle Brownies, Vegane Nachspeise, Veganes Dessert
Küche Amerikanisch
Keyword Gesunde Brownies, saftige Brownies, schnelle brownies, vegane Brownies
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 22 Minuten
Gesamtzeit 32 Minuten
Portionen 6
Kalorien 244.26kcal

Zutaten

  • 275 g Banane ca. 2,5 Stück
  • 45 g Backkakao
  • 50 g Zartbitterschokolade 90%
  • 93 g Mandelmus
  • 33 g Dattelzucker
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Vanille
  • 30 g Schokodrops zuckerfrei

Anleitungen

Bananen vorbereiten

  • Die Bananen schälen und im Mixer zu einer cremigen Masse verarbeiten (alternativ kannst du sie mit einer Gabel zerdrücken).

Schokolade vorbereiten

  • Die Zartbitterschokolade über einem Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen.

Zutaten zu einem Teig vermengen

  • Die trockenen Zutaten (Backkakao, Mandelmus, Dattelzucker, Backpulver, Salz und Vanille) in einer Schüssel vermengen.
  • Dann die pürierte Banane und die geschmolzene Zartbitterschokolade hinzufügen.
  • Alles gründlich miteinander vermischen, bis ein gleichmäßiger Teig entsteht.
  • Zuletzt die zuckerfreien Schokodrops vorsichtig unterheben.

Backen

  • Den Backofen auf 170 Grad Celsius vorheizen.
  • Eine Auflaufform mit Backpapier auslege, den Teig gleichmäßig hineingeben und glattstreichen.
  • Die Oberfläche mit den restlichen Schokodrops garnieren.
  • Die Brownies für etwa 22 Minuten backen, bist sie fest, aber noch saftig sind.

Abkühlen lassen und servieren

  • Die Brownies aus dem Ofen nehmen und vollständig auskühlen lassen.
  • Nach Belieben mit grobem Salz garnieren.

Notizen

Die unglaublich saftigen und schokoladigen Brownies sind so einfach und schnell gemacht und noch dazu gesund und vollwertig. Ein Traum!

Nährwerte

Calories: 244.26kcal | Carbohydrates: 29g | Protein: 6.55g | Fat: 15.1g | Saturated Fat: 4.9g | Polyunsaturated Fat: 2.16g | Monounsaturated Fat: 7.13g | Trans Fat: 0.01g | Cholesterol: 0.25mg | Sodium: 87.39mg | Potassium: 493.18mg | Fiber: 7.64g | Sugar: 13.95g | Vitamin A: 32.74IU | Vitamin C: 3.99mg | Calcium: 74.63mg | Iron: 3.62mg

Mehr Rezepte

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
4 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Sarah
Sarah
14 Tage zuvor

5 Sterne
Total einfach gemacht und unglaublich lecker! Danke für das tolle Rezept!

Conny
Conny
14 Tage zuvor

5 Sterne
Mega lecker und unglaublich Schokolade!
Hatte ich ursprünglich als Kuchenalternative für mein „zuckerfreies“ Kleinkind gebacken, konnte aber selbst kaum die Finger davon lassen. Selbst kein Zartbitterfan, aber soo schokoladig, himmlisch. Mach ich meist als Cupcake, zur Deko Blütenblätter oder Kokosraspel. Danke Gian für das tolle Rezept 😋

Last edited 14 Tage zuvor by Conny
4.7 3 votes
Article Rating
4
0
Would love your thoughts, please comment.x